Ankündigung Zukunftswerkstatt Community Media

Drucken


Der bundesweite Kongress für Nicht-Kommerzielle Bürgermedien, die
"Zukunftswerkstatt Community Media" findet in diesem Jahr vom 07. -
09.11. in Nürnberg statt und wird von Nürnbergs Community Media Radio Z
in Kooperation mit dem Bundesverband Freier Radios (BFR) organisiert.

Bitte spielt den Ankündigungsjingle in euren Radios - Er ist ist hier zu finden:
https://www.freie-radios.net/59656


===========================================================================================================
*Das Programm:*

*_Öffentliche Auftaktveranstaltung und Podiumsdiskussion am Do, 07.11.
um 19.30 Uhr im MUZ-Club, Fürther Str. 63, Nbg.; Eintritt frei_*

Mit einer öffentlichen Podiumsdiskussion unter dem Titel /"Community
Media - Spielwiese für Minderheiten oder ernstzunehmender
Demokratiefaktor?" /startet am Donnerstag, den 07. November um 19.30 Uhr
im Nürnberger MUZ-Club die diesjährige /Zukunftswerkstatt Community
Media/ ihr Programm. Einlass ab 19 Uhr; Beginn pünktlich 19.30 Uhr. Nach
der Veranstaltung: Netzwerksounds von Stefan Wagner. Der Eintritt ist frei!

Gäste: Martin Gebrande (Geschäftsführer der Bayerischen Landeszentrale
für Neue Medien - BLM, München), Michael Ruf (Wissenschaftlicher
Mitarbeiter von OB Dr. Maly, Nürnberg), Prof. Dr. Jeffrey Wimmer (TU
Ilmenau), Michael Liebler (Vorstand Radio Z und Vertreter des BFR).
Moderation: Wally Geyermann
*__*
*_Zukunftswerkstatt Community Media 2013 _*
*07.- 09. November, Nachbarschaftshaus Gostenhof Nürnberg*
**
Zum zweiten Mal findet in diesem Herbst die /Zukunftswerkstatt Community
Media/ statt. Dieses Jahr richtet der Nürnberger Community Sender /Radio
Z/ vom 07. bis 09. November die jährliche, bundesweite Tagung in
Nürnberg aus, zusammen mit dem /Bundesverband Freier Radios/ /(BFR)/,
der in Deutschland 32 Mitgliedsradios hat.

Seit einigen Jahren misst die Medienwissenschaft den Community Medien
einen hohen Mehrwert für die Gesellschaft bei. Für moderne Demokratien,
so die WissenschaftlerInnen, seien diese nicht-kommerziellen Medien
unverzichtbar, die von Menschen vieler Gesellschaftsgruppen - vor allem
auch von Minderheiten - getragen, organisiert und mit Inhalt gefüllt
werden.

Community Media haben eine Pilotfunktion, z.B. in Sachen Integration und
Geschlechtergleichstellung, aber auch bei den innovativen Mitteln der
Produktion und Verbreitung. Ein konkretes Beispiel für den Wert solcher
Medien ist /Tilos Radio/ aus Budapest, das vor zwei Jahren - schon
wenige Tage nach in Kraft treten des umstrittenen Mediengesetzes in
Ungarn - ins Visier der Behörden geriet. Trotzdem sendet es weiter gegen
einen nationalistischen Mainstream und gibt u.a. den verfolgten Roma
eine Stimme.

Welcher Stellenwert wird Community Media innerhalb unserer
Medienlandschaft zugestanden? Welche Aufgaben können und sollen sie
erfüllen? Wie können sie selbstbewusst ihre Forderungen artikulieren und
die Ressourcen beschaffen und einfordern, die für ihre Arbeit notwendig
sind?

Diese Fragen, mit denen sich die diesjährige Zukunftswerkstatt u.a.
auseinandersetzen wird, sind also alles andere als exotische
Spezialthemen für MedienpolitikerInnen, sondern sollten von einer
breiten Öffentlichkeit diskutiert werden. Denn auch in Deutschland,
insbesondere in Bayern, werden Community Media häufig immer noch als
bloße Spielwiese für Minderheiten wahrgenommen.
*__*
_*Programm der Zukunftswerkstatt Community Media (#ZWCM2013)*_

Das Programm der zweitägigen Veranstaltung hier in Kurzform,
ausführliche Infos und Zeiten und die Anmeldung gibts auf
www.community-media.net.

Fr, 08.11.
- Workshop: Kollaborative Ästhetik
- Workshop: Medienvielfalt für alle
- Workshop: Barrierefreies Radio
- Exkursion: Besuch bei Radio Z
- Workshop: Computer im Radio - und wie weiter?

Sa, 09.11.
- Workshop: Genderfragen / Kommunikationsstrukturen
- Workshop: Crossmediale Zusammenarbeit: Bilder fürs Radio, Töne für die
Zeitung
- Workshop: Musik in der Grauzone
- Workshop: Open Space - Raum für zukunftsweisende Projekte