Petition Community Media anerkennen an den Bayerischen Landtag

Drucken

Liebe RadiomacherInnen,

Am *16. Juli 2015 *wird die von Radio Z und Radio LORA initiierte
Petition für die gesetzliche Anerkennung von Community Media im
Bayerischen Landtag an Herrn Erwin Huber, Vorsitzender des Ausschusses
für Wirtschaft und Medien, überreicht.

Die Wichtigkeit dieser Anerkennung und Förderung wird auch von
Politikerinnen und Politikern einiger Fraktionen im Bayerischen Landtag
gesehen. Sie setzen sich in ihren Gremien für eine Unterstützung der
Petition ein und einige von ihnen sind ErstunterzeichenInnen. Ebenso
Vertreterinnen und Vertreter anderer gesellschaftlich relevanter
Akteure, die in ihren Bereichen aktiv werden und das Anliegen befürworten.

*Wir freuen uns, wenn möglichst viele die Petition unterschreiben,
weiterleiten und teilen.
Solidarisiert Euch mit den Freien Radios in Bayern
*
Gerne möchten wir Euch bitten, die Initiative „Medienvielfalt für
Bayern“ in Euren Radios und assoziierten Netzwerken bekannt zu machen
und für die Unterzeichnung der Petition zu werben.

https://weact.campact.de/petitions/freie-medien-in-bayern-anerkennen-2/?utm_id=wa-recaif

Die Petition ist ein Bestandteil der Initiative „Medienvielfalt für
Bayern“ mit der sich Radio Z im Verbund mit Radio Lora aus München für
eine Änderung des Bayerischen Landesmediengesetzes einsetzt. Dieses
sieht - im Gegensatz zu den meisten anderen Bundesländern - eine
eigenständige Rolle von Community Media und eine entsprechende Förderung
bislang nicht vor.

Unabhängige, nicht-kommerzielle Medien, sog. Community Media, leisten
einen maßgeblichen Beitrag zur demokratischen Medienlandschaft und zur
aktiven Beteiligung medienkompetenter Bürger und Bürgerinnen.

Das Ministerkomitee des Europarats erkennt Community Media mit seiner
„Erklärung vom 11.02.2009 zur Rolle der Medien bei der Förderung des
sozialen Zusammenhalts und des interkulturellen Dialogs“ zu Recht als
eigenständige Medien neben den öffentlich-rechtlichen und
privat-kommerziellen Medien an. Sie erfüllen viele Bedürfnisse und
Funktionen, die weder gewerbliche noch öffentlich-rechtliche Medien
abdecken oder voll und angemessen übernehmen können, leisten einen
Beitrag zur Medienvielfalt und fördern den Informations-zugang für
unterrepräsentierte oder ausgegrenzte Bevölkerungsgruppen, heißt es dort
unter anderem.

Die europäischen Mitgliedsstaaten wurden vom Ministerkomitee dezidiert
aufgefordert zu prüfen, wie die rechtlichen Rahmenbedingungen angepasst
werden können, die die Anerkennung und die Entwicklung von Community
Media sowie die ordnungsgemäße Erfüllung ihrer sozialen Funktionen
ermöglichen.

Aus den genannten Gründen wird die Initiative „Medienvielfalt für
Bayern“ mittels einer Petition den Bayerischen Landtag auffordern,
Community Medien gesetzlich anzuerkennen und eine Basisfinanzierung für
bayerische Community Medien sicher zu stellen.

Grüße aus Nürnberg

Syl Glawion


--
Syl Glawion
Geschäftsleitung Radio Z
Kopernikusplatz 12
90459 Nuernberg
Tel. 0911- 45006 33
Fax 0911- 45006 77
www.radio-z.net